Wo baut man sein Haus am günstigsten?

Eine aktuelle Studie der LBS hat nun preisgegeben wo man als Bauherr am günstigsten baut. In Sachsen Anhalt ist demnach der durchschnittliche Quadratmeterpreis für Wohnfläche bei 1043 Euro. Gebrauchtimmobilien sind in der Region besonders günstig auf Grund der hohen Leerstände. Dicht gefolgt kommen die Bundesländer Bremen, Mecklenburg Vorpommern und Niedersachsen. Im Preismittelfeld liegt Brandenburg mit 1113 Euro pro Quadratmeter ebenso wie Berlin die durch einen hohen Bestand an Objekten günstige Kaufpreise bieten. Absoluter Spitzenreiter ist Bayern, hier sind Quadratmeterpreise von 1587 Euro zu zahlen. Auch bei der genehmigten Wohnfläche liegt Bayern mit dem Saarland zusammen ganz oben. Im Schnitt werden Häuser mit 155 Quadratmeter Wohnfläche gebaut. Bayern hat somit deutlich höhere Baukosten als der direkte Verfolger Baden Württemberg die in etwa 100 Euro weniger pro Quadratmeter verlangen.

Schreibe einen Kommentar