Tipps für den richtigen Immobilienkredit

Für Immobilienkäufer, die in der Regel höhere Kredite mit langer Laufzeit aufnehmen müssen, ist die Zinsbindungsfrist oft entscheidend für ihre langfristige finanzielle Bewegungsfreiheit. Das hohe Sicherheitsbedürfnis der Deutschen hat zu einer relativ langen Zinsfestschreibungszeit in Deutschland geführt. Am beliebtesten sind deshalb auch sogenannte Volltilgerdarlehen. Bei diesen sind Laufzeit und Tilgung aufeinander abgestimmt, so dass beide gleichzeitig auslaufen. Dadurch hat der Kreditnehmer bis zum Ende der Immobilienfinanzierung Zinssicherheit. Vor allem wer unsicher ist, ob er zu einem späteren Zeitpunkt eine höhere Rate durch steigende Zinsen verkraften kann, sollte sich für das Volltilgerdarlehen entscheiden. Trotzdem ist es wichtig, sich vorab über alle weiteren Optionen zu informieren. So hat es sich in den meisten Fällen als sinnvoll erwiesen, die Option für eine Sondertilgung in den Vertrag aufzunehmen. Neben der üblichen Fünf-Prozent-Sondertilgung, werden auch höhere Summen angeboten, was sich bei unerwartetem Geldsegen wie Lohnerhöhungen oder einem Erbe oft rechnet, da vor allem die lange Laufzeit einen Kredite so teuer macht. Ein Klassiker bei der Immobilienfinanzierung ist der Bausparvertrag. Schon oft für tot erklärt, erfreut er sich noch immer höchster Beliebtheit und die Bausparkassen verzeichnen aktuell Rekordabschlusszahlen. Bei diesem Finanzierungsmodell spart der Kunde über mehrere Jahre 40 bis 60 Prozent einer gewählten Gesamtsumme an und erhält die Gesamtsumme dann als Kredit. Vorteilhaft ist, dass der Zinssatz für den Kredit bereits bei Vertragsabschluss festgelegt wird, was bei steigenden Zinsen ein Vorteil ist. Der finanzielle Vorteil für die Kunden ist zwar im Vergleich mit anderen Sparmodellen eher gering, aber Bausparverträge werden von Banken bei der Bonitätsprüfung positiv bewertet, da sie zeigen das der Kunde bereit und fähig ist, langfristig zu sparen und vereinbarte Raten zu zahlen. Das kann sich vorteilhaft auf die von der Bank gewährten Kreditkonditionen auswirken. Aufgrund der aktuell günstigen Zinslage wäre jetzt ein guter Zeitpunkt, für den Abschluss eines Bausparvertrages für all jene, die irgendwann ein Eigenheim haben möchten. Wer glaubt innerhalb von wenigen Jahren das dafür nötige Eigenkapital zusammen zu bekommen, der kann sich außerdem mithilfe des Forward-Darlehens die aktuell günstigen Zinsen für einen späteren Immobilienkredit sichern. Bis zu fünf Jahren im Voraus kann die Zahlung eines Kredites vereinbart werden. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass bis dahin das Zinsniveau weit über dem heutigen liegt.

Schreibe einen Kommentar