Die Frage nach der Wohnungszahl

Die Meinungen zu der benötigten Wohnungszahl gehen weit auseinander, jedes Institut hat da seine ganz eigenen Berechnungen. Das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) geht davon aus das bis 2020 etwa 140.000 neue Wohnungen benötigt werden, ganz anders hingegen sieht das Pestel Institut die Situation. Dort geht man von etwa 400.000 neuen Wohneinheiten aus. Obwohl eine sinkende Einwohnerzahl von etwa vier Prozent erwartet wird ist der Aufwand alte Wohnungen zu sanieren zu groß um diese als zeitgerecht betrachten zu können. Daher auch die Unterschiede in den geschätzten Zahlen. Im europäischen Vergleich ist Deutschland auf dem letzten Platz im Wohnungsneubau. Ganz klar ist natürlich in einigen Regionen werden immer Wohnungen gebraucht wie zum Beispiel im Frankfurter Europaviertel.

Schreibe einen Kommentar