Heizungsanlage optimieren spart Energie & Geld!

Nicht akkurat funktionierende Heizungen sind oft der Grund, für unnötig hohe Strom- und Heizungskosten. Gerade bei steigenden Öl- und Gaspreisen ist es sinnvoll, sich zu vergewissern das beim Heizen nicht unerwünscht Wärme und damit Energie vergeudet wird. Der Bund der Energieverbraucher rät, die Wärmeversorgung des gesamten Gebäudes auf seine optimale Ausnutzung hin zu kontrollieren. Das lässt sich leicht durch wenige Fragen klären. Ist die Justierung der Thermostatventile gut genug, dass eine veränderte Einstellung schnell Wirkung zeigt? Arbeitet die Heizung leise oder gibt es Störgeräusche wenn die Heizung arbeitet? Werden alle Heizkörper gleich warm und mit der selben Geschwindigkeit? Wenn eine dieser Fragen mit Nein beantwortet werden muss, sollte ein Heizungsinstallateur die Anlage durchchecken. Auch ein starker Anstieg des Gas- oder Ölverbrauchs, weist auf einen möglichen Fehler hin. Viel Energie wird schon dadurch verschwendet, dass Heizungsanlagen oft zu hoch eingestellt sind. Allein durch eine Nachtabsenkung lassen sich circa 5 Prozent Energie sparen. Auch richtiges Lüften spart Kosten. Dauerlüften dagegen lässt die Raumtemperatur zu stark sinken, während ein Durchzug aller paar Stunden einen schnellen Luftaustausch ermöglicht, ohne das die Wände zu stark auskühlen.

Schreibe einen Kommentar